News

  1. Einer der wichtigsten Arbeitgeber in Rostock verzeichnet 2019 einen hohen Überschuss. In den nächsten Jahren sind Erweiterungsinvestitionen von 90 Millionen Euro geplant.
  2. Deutschland ist führend bei Innovationen in additiver Fertigung, berichtet das Europäische Patentamt. In der Gesundheit werden in Europa die meisten Patente zum 3D-Druck angemeldet.
  3. Die kritische Haltung des Mediziners dürfte der Anlass für das einvernehmliche Ende der Zusammenarbeit sein. Zudem steht ihm aufgrund eines Zeitungsartikels zusätzlicher Ärger ins Haus.
  4. Mit Videosprechstunde und E-Rezept Patienten außerhalb der Praxisöffnungszeiten schneller versorgen: Die KV stattet im Rahmen eines Modellprojekts ihren ÄBD mit digitalen Anwendungen aus.
  5. Wenn Kinder ein eigenes Smartphone besitzen, steigt das Risiko für eine suchtartige Nutzung. Das zumindest meinen Eltern in einer aktuellen Forsa-Umfrage. Eine Psychologin gibt ihnen recht.
  6. Der Berufsverband der Pflegeberufe fordert, im Landeskrankenhausgesetz verbindliche Regeln zur Personalplanung zu verankern.
  7. Der Anteil der Ärztinnen, die in Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen arbeiten, nimmt stetig zu und nähert sich der 50 Prozent-Marke.
  8. Die Aufnahme in den Krankenhausplan muss nicht an kleiner Stammbelegschaft scheitern. Die Altenburger Tagesklinik darf somit mit der Uniklinik Jena kooperieren.
  9. Die Corona-Pandemie ist laut Amnesty eine Gefähr für Ärzte und andere Gesundheitsberufe. Nicht nur in Form einer Infektion, sondern auch durch Repressalien – selbst in den USA.
  10. Bis zu 20.000 Beatmungsgeräte wollte die Bundesregierung in der Corona-Krise zusätzlich beschaffen. Gut 4250 sind bislang angekommen. Und sehr viel mehr sollten es laut Regierung nicht mehr werden.