Medizininkasso: gängige Praxis

Zahlungssäumige Patienten nehmen „Medizininkasso“ in der Regel als im Gesundheitswesen gängige Praxis wahr – aber deshalb nicht weniger ernst. Schließlich sind alle Schuldner, von denen wir Forderungen „beitreiben“, der Gegenleistungspflicht aus einem Behandlungsvertrag (bislang) nicht nachgekommen: der Bezahlung von Arzt-, Zahnarzt-, Klinik- oder anderen Leistungserbringer-Rechnungen. Und nicht selten sind diese/Ihre Patienten bei uns „alte Bekannte“.
Wir setzen zwar – gerade am Verfahrensanfang - auf offenen Dialog und signalisieren Gesprächsbereitschaft, weil wir gemeinsam mit dem Schuldner schnell zu Lösungen kommen wollen. Dabei machen wir aber klar und deutlich, mit welchen Konsequenzen zu rechnen ist, wenn nicht gezahlt wird. Das spart beiden Parteien Zeit und Geld. Und führt in vielen Fällen zum Erfolg, ohne gerichtlich vorzugehen. Details?

mi-prev mi-next